Wird diese Email nicht richtig dargestellt?
Klicken Sie hier

Europas Plattform für zeitgenössische Skulptur
Newsletter November 2013

Sculpture lives on: from modernism to globalization

Astrid Schumachter & Tati Freeke-Suwarganda, Sonsbeek project-coordinator & bussiness director – photo by Ronald van Wieren

Ein Rückblick auf das XII Internationale Forum von sculpture network

Im 20. Jahrhundert war westliche Kunst von einem Streben nach dem Neuen geprägt, einem Glauben an die Moderne und den sozialen und ästhetischen Fortschritt. Eine neue Formensprache wurde geschaffen, die inspiriert war von nicht-westlichen Kulturen. Die Materialpalette erweiterte sich auf den Körper und die Natur, so dass sich das Konzept von Skulptur auf dreidimensionale Phänomene im Raum ausdehnte.

Statt die sichtbare Welt abzubilden, suchten Künstler nach der Essenz hinter den Dingen. Diese Reduktion führte zu abstrakter, autonomer Kunst, frei von der Aufgabe, Botschaften zu vermitteln. Und schließlich war sie nur noch eine Idee, die keiner...weiterlesen


Heri Dono, Dré Wapenaars, 2013 - Soundbox-Pavillon - Foto: Oskar Henn

sculpture network XII. International Forum - Sculpture Experience

Von Antoinette van Meurs und Frank van der Ploeg

Manchmal fällt es einem wie Schuppen von den Augen, es ist so offensichtlich, dass es fast peinlich ist. Dies widerfuhr uns auf dem XII Internationalen Forum von sculpture network in den Niederlanden.

Beim Abendessen nach der Konferenz im Kröller-Müller Museum entstand, angeregt durch die Vorträge der Künstler Riyas Komu, weiterlesen

Eine klare kulturelle und pädagogische Mission

Schirn Kunsthalle Frankfurt

Seit ihrer Gründung 1986 besuchten mehr als 7 Millionen Menschen etwa 200 Ausstellungen auf einer Gesamtfläche von rund 2000 m2. Der Erfolg der SCHIRN misst sich aber nicht ausschließlich an den Besucherzahlen, sondern auch an der Resonanz, die die Ausstellungen finden und an den Spuren, welche sie hinterlassen.

Die Schirn präsentiert brisante Themen sowie aktuelle Aspekte aus einer zeitgenössischen Position heraus. Sie versucht dem Besucher nicht nur ein sinnliches Erlebnis zu bieten, sondern...weiterlesen

Antoni Tàpies, Barcelona, 2002 © Teresa Tápies Domenech

Antoni Tàpies

Vom Objekt zur Skulptur

Objekte und Skulpturen haben eine zentrale Bedeutung für die künstlerische Entwicklung von Antoni Tàpies. Tàpies (Barcelona, ​​1923-2012) stellte seine ersten autonomen, dreidimensionalen Objekte in der Mitte der 1960er Jahre her. Allerdings wurde der Begriff „Skulptur” erst in den 1980er Jahren offiziell in seine Formensprache aufgenommen.

In den 1960er und 1970er Jahren setzte sich der Künstler intensiv mit Politik auseinander. In dieser Zeit bezog er auch Alltagsgegenstände in seine Forschung...weiterlesen


1st Body, 2013 - photo Jens Ziehe - Courtesy the artist and Lisson Gallery ©Anish Kapoor/VG Bildkunst

Martin-Gropius-Bau Dialogue: Kapoor in Berlin

sculpture network dialogues

Die sculpture network Dialogues bieten die Möglichkeit von privaten Besuchen in Ateliers und Austellungen in Europa, die stets von einem Experten begleitet werden. Paulina Tsvetanova hat den letzten Dialogue in Berlin organisiert und besuchte in dessen Rahmen Anish Kapoor`s erste große Ausstellung. Die Gruppe wurde durch die Ausstellung geführt und die Arbeiten vorgestellt, von welchen einige in situ, also extra für den Martin-Gropius-Bau konzipiert wurden.

Norman Rosenthal kuratierte die...weiterlesen

sculpture network Programm

nyb'14
In ganz Europa
19. Januar 2014

Dialogues
Watch this space
for 2014

Call
for
Curators

Artists
90 second
presentations

sculpture network - Neue Mitglieder

  • Rob Olins, Künstler, Großbritannien
  • Linda Verkaaik, Künstlerin, Niederlande
  • Sidita Dackeviciute, Künstler, Litauen
  • Caroline Kampfraath, Künstler, Niederlande
  • Marianne Wagemaker, Künstlerin, Niederlande
  • Annette Kunow, Künstlerin, Deutschland
  • Herbert Lankl, Künstler, Deutschland
  • Bart Stok, Manager bei MIET air, Niederlande
  • Stefanie Krome, Künstlerin, Italien
  • Renate Eggenreich, Kunstfreund, Deutschland
  • Annette Kinitz, Art Consultant/Mediator, Deutschland
  • Claudia Schwind, Kunstfreund, Frankreich
  • Friederike Klatt, Kuratorin/ Kunsthistorikerin/ Kunstkritikerin, Deutschland

sculpture network Services

Terminkalender mit Skulpturenausstellungen, Workshops und Kunstmessen in ganz Europa
Ausschreibungen für Künstler und Kuratoren mit Schwerpunkt dreidimensionale Kunst 
Dienstleister Liste verschiedener Dienstleister im Bereich Kunst/Skulptur

Kontaktieren Sie die Redaktion
Werbeanzeigen
Übersetzungen: Marina Fleck

sculpture network ist eine europäische non-profit Organisation, die 2004 zur Förderung der zeitgenössischen dreidimensionalen Kunst gegründet wurde. Die Plattform vernetzt Künstler, Kunstvermittler, Museen, Galerien, Dienstleister, Sammler und Kunstfreunde.

Jetzt Mitglied werden!

sculpture network e.V.
Adlzreiterstr. 7
80337 München, Deutschland
info@sculpture-network.org
www.sculpture-network.org

subscribe
unsubscribe
© 2018 sculpture network | Impressum