Wird diese Email nicht richtig dargestellt?
Klicken Sie hier

Europas Plattform für zeitgenössische Skulptur
Newsletter März 2015

 

 

Ernesto Neto, While nothing happens, 2008 (detail) - photo Giorgio Benni - Courtesy the artist and Museo d’arte contemporanea Roma

Der Duft der Kunst im Museum Tinguely, Basel

Die Erweiterung der Kunst in die Welt der Düfte

Belle Haleine – Der Duft der Kunst setzt sich mit dem Phänomen des Geruchs auseinander und geht damit über die gängige museale Erlebnisform von Kunst hinaus, bei der vor allem der visuelle Sinn des Betrachters angesprochen ist. Diese Ausstellung ist die erste einer Ausstellungsreihe, mit der das Museum Tinguely mit der es die komplexe Thematik der fünf menschlichen Sinne und ihre Darstellung in der Kunst des 20. Jahrhunderts bis heute beleuchten wird. Die Ausstellung rückt das olfaktorische...weiterlesen


Sonia Kacem, Bermuda Triangle, 2015 - Courtesy the artist, T293 and Galerie Gregor Staiger - photo Gunnar Meier

Kunsthalle Sankt Gallen: Jonathan Binet und Sonia Kacem

Konfrontation mit dem ästhetischem Potential von räumlichen und materiellen Interaktionen

Die Kunst Halle Sankt Gallen nimmt innerhalb der schweizerischen Kunstszene eine besondere Stellung ein: sie kann als die kleinste der grösseren Institutionen für Gegenwartskunst der Schweiz oder – genau umgekehrt – als die grösste der kleineren Ausstellungsstätten bezeichnet werden.

Überzeugt davon, dass Kunst ein wichtiges Werkzeug sowohl für die Zelebrierung wie auch für die Hinterfragung komplexer Verhältnisse ist: die Kunst Halle Sankt Gallen möchte ihr Publikum mit dieser Komplexität...weiterlesen

Kader Attia, Untitled (Al Aqsa), 2009 - Middelheim Museum - Courtesy the artist and Galerie Nagel Draxler - photo Ans Brys

Kader Attia

Poetische Zusammenstöße und Austausch zwischen Kulturen, Politik und Identität

Kader Attia Arbeit setzt sich mit den Beziehungen zwischen westlichem Denkens und nicht-westlichen Kulturen auseinander, insbesondere im Hinblick auf Architektur, den menschlichen Körper, Geschichte, Kultur und Religionen.

Der 1970 in Paris als Kind algerischer Eltern geborene Attia verbrachte seine Kindheit zwischen einem Pariser Vorort und dem Viertel Bab el Oued in Algier. Er studierte Philosophie und bildende Kunst in Paris und verbrachte 1993 ein Jahr an der Hochschule für angewandte Kunst...weiterlesen

Ingvild Goetz - Courtesy Sammlung Goetz - photo Philippe Chancel

Die Sammlerin Ingvild Goetz

„Neben einer formal überzeugenden Konzeption war und ist mir immer ein soziales und gesellschaftliches Engagement der bildenden Kunst sehr wichtig."

Ingvild Goetz wurde 1941 in Kulm, Westpreußen geboren. Obwohl sie Politik studierte, war es ihre wahre Berufung, Künstlerin zu werden. Sie eröffnete 1969 ihre erste Galerie, Art in Progress, in Zürich, um dort politische Happenings zu veranstalten. 1984 entschied sie sich, die Galerie zu schließen und sich auf das Sammeln zu konzentrieren. Kunstwerke, die sie schon während der Zeit als Galeristin erworben hatte, bildeten den Grundstock für die Sammlungstätigkeit. Nach einer gewissen...weiterlesen

sculpture network - Veranstaltungen

European Dialogue series
Sammler im Dialog
in ganz Europa

März 2015 (mehrere Termine)
EXPERIENCE
Kunstreise nach Katalonien
und Andorra

14. - 17.05.2015
EXPERIENCE
Kuratorenführungen
Biennale Venedig

20.-23.08.2015
INTERNATIONALES FORUM
Advanced media/
Expended sculpture
Linz, Österreich

01.- 03.10.2015

sculpture network - Ankündigungen


Kreisel by Ute Lechner and Hans Thurner

Warum dreidimensionale Kunst fördern?

Ralf Kirberg spricht zur Eröffnung der Jahresausstellung der Münchener Künstlergenossenschaft

Die diesjährige Jahresausstellung der Münchner Künstlergenossenschaft, kgl. privilegiert 1868 (MKG), findet vom 6. bis zum 22. März 2015 bereits zum zweiten Mal im Museum Ägyptischer Kunst München statt. Gezeigt werden 140 Werke von 85 Künstlern – darunter Werke der Malerei, Bildhauerei und Grafik. Die frei zugänglichen Grünflächen an der Rückseite des Museums werden erstmals mit einer Großplastik bespielt. Den Auftakt bildet die Großplastik „Kreisel“ des Künstlerpaares Ute Lechner und Hans Thurner. Ralf Kirberg, Vorstand von sculpture network, wird aus diesem Anlass bei der Eröffnung der Jahresausstellung der MKG am 5. März 2015 zum Thema „Warum dreidimensionale Kunst fördern?“ sprechen.


Jahresausstellung 2014 Münchener Künstlergenossenschaft

Kurator: Nikos W. Dettmer
Museum Ägyptischer Kunst München
6-22.03.2015

Eröffnung
5. März, ab 17.00 Uhr
Vortragssaal des Museum Ägyptischer Kunst München

Eröffnungsvortrag
„Warum dreidimensionale Kunst fördern?“
Ralf Kirberg, Vorsitzender sculpture network
5. März, ab 18.00 Uhr

Museum Ägyptischer Kunst München
Gabelsbergerstr. 35
Di 10-20 Uhr, Mi – So, 10-18 Uhr
Montags geschlossen

Die Stahlskulptur „Kreisel“ auf Grünflächen an der Rückseite des Museums Ägyptischer Kunst ist kostenfrei - voraussichtlich bis Ende Mai 2015 – zugänglich.

Die Ausstellung wird unterstützt von der Leitung des Museums Ägyptischer Kunst.


Münchener Künstlergenossenschaft
1868 königlich privilegiert
www.mkg1868.de

sculpture network - Werke im öffentlichen Raum


Call for public art images
Bewerben Sie sich, um an der
Auswahl teilzunehmen!
Einsendeschluss: 22.03.2015

sculpture network - Neue Mitglieder

sculpture network - Services

Terminkalender mit Skulpturenausstellungen, Workshops und Kunstmessen in ganz Europa
Ausschreibungen für Künstler und Kuratoren mit Schwerpunkt dreidimensionale Kunst 
Dienstleister Liste verschiedener Dienstleister im Bereich Kunst/Skulptur

sculpture network - Team Ankündigungen

Alexandra Rogalli
Neue Praktikantin
Büro München
Sophie Glas
Project Manager
Büro München

Kontaktieren Sie die Redaktion
Werbeanzeigen
Übersetzungen: Marina Fleck

sculpture network ist eine europäische non-profit Organisation, die 2004 zur Förderung der zeitgenössischen dreidimensionalen Kunst gegründet wurde. Die Plattform vernetzt Künstler, Kunstvermittler, Museen, Galerien, Dienstleister, Sammler und Kunstfreunde.

Jetzt Mitglied werden!

sculpture network e.V.
Adlzreiterstr. 7
80337 München, Deutschland
info@sculpture-network.org
www.sculpture-network.org

subscribe
unsubscribe
© 2018 sculpture network | Impressum