Wird diese Email nicht richtig dargestellt?
Klicken Sie hier

Europas Plattform für zeitgenössische Skulptur
Newsletter Mai 2016

Simon Starling

Simon Starling, Installation view, Nottingham Contemporary, 2016 - photo Andy Keate

Verloren gegangene Geschichte der Herstellung

Simon Starling, ein zeitgenössischer Alchimist verwandelt unablässig Materie. Seine unnachgiebige Suche nach der Quelle führt ihn manchmal bis hin zu den Partikeln. „Es geht darum, nichts als selbstverständlich anzusehen“ sagt er in Bezug auf seine Arbeit.

Starling (GB, 1967) interessiert sich für körperliche, poetische und metaphorische Reisen. Dazu zählen Reisen der Gegenstände und Materialien –geografisch und ökonomisch und durch die Zeit- und deren Verwandlung. Seine gefeierte Arbeit aus dem Jahr 1997 Blue Boat Black, ursprünglich ein Museumsstück, wurde von Starling wieder zu einem Fischerboot gemacht und danach wurde es zu Holzkohle, mit...weiterlesen


Tracy Hanna, Holes, 2015 - Extra City Kunsthal, 2016 ©Tomas Uyttendaele

‘Riddle of the Burial Grounds’

Kunstwerke, die sich selbst vor geologischer und menschlicher Zeit schützen

In beton-verkleideten Tunneln, tief in der Erde, wird täglich radioaktives Material vergraben. Das Potenzial dieses Material zur Auslösung einer Katastrophe reicht weit in unsere Zukunft hinein. Einen Zeitraum, den wir weder erfassen, geschweige denn uns vorstellen können. Sich mit aus der Vergangenheit überlieferten Spuren und Gegenständen beschäftigend, starrt die Gruppenausstellung ‘Riddle of the Burial Grounds’ ungerührt in diese Zukunft, in eine mit industriellem Niedergang und ausgehöhlten...weiterlesen

María Luisa Fernández, Pródiga I, Desmayo I, Desmayo II (coacción), 1989 - photo Enrique Touriño, courtesy MARCO

María Luisa Fernández

Annäherung an die Figur und das Konzept vom idealen Künstlers

María Luisa Fernández' Arbeiten zeichnen sich durch die Verwendung einer sehr unterschiedlichen künstlerischen Sprache aus, die von post-konzeptionell und Minimalismus hin zu Elementen aus den verschiedenen Überschneidungen von Konstruktivismus und traditioneller baskischer Skulptur reichen, von der die Künstlerin ihr Handwerkszeug erlernte. Die Verwendung von Zweideutigkeiten und Wortspielen sind ebenfalls oft in ihren Arbeiten zu finden. Des Weiteren bezieht sie eine kritische Vision gegenüber...weiterlesen

Teresita Fernández, Wisteria (Yellow), 2000 and Double Midnight, 2002

sculpture network XIV. Internationales Forum 2016: Programmvorschau

Kunstsammlung Vanhaerents

Von Anne Berk

‘Als Bauunternehmer habe ich ein starkes Interesse an Architektur und dies wurde zum Ausgangspunkt für meine Sammlung. Ich interessierte mich für Künstler, die überlebensgroße Stücke erschaffen. Das Leben ist dreidimensional,’ sagte Walter Vanhaerents kürzlich in einem Interview.

Beim Besuch seiner Sammlung kommt man nicht umhin, die Monumentalität der Skulpturen zu bewundern und wie sorgfältig sie in dem Ausstellungsraum aufgestellt wurden. ‘Für mich geht es beim Kuratieren...weiterlesen

sculpture network - Veranstaltungen

DIALOGUE
Hoyocasero (Ávila)
Spanien

21.05.2016
DIALOGUE
Arkesden
Großbritannien

18.06.2016
DIALOGUE
Hannover
Deutschland

18.06.2016
DIALOGUE
Strausberg
Deutschland

18.06.2016

sculpture network - Featured Artists: Strukturierter Raum

David Magán
Primary Cube I  
2015 - 2016
Acryl und Edelstahl
200 x 200 x 200 cm.
Knopp Ferro
Linienschiff Kap 18:56
2008
Eisen
223 x 362 x 200 cm.
Matthäus Thoma
be a good screw
2008
Holzkonstruktion
400 x 700 x 1200 cm.
Suter & Bult
Les Souvenirs
2015

Eisen, Zement und Farbe
155 x 300 x 200 cm.

sculpture network - Neue Mitglieder

sculpture network - Services

Terminkalender mit Skulpturenausstellungen, Workshops und Kunstmessen in ganz Europa
Ausschreibungen für Künstler und Kuratoren mit Schwerpunkt dreidimensionale Kunst
Skulpturenorte in Europa Museen, Skulpturenparks, Galerien, Werkstätten in ganz Europa
Dienstleister Liste verschiedener Dienstleister im Bereich Kunst/Skulptur

Kontaktieren Sie die Redaktion
Werbeanzeigen
Übersetzungen: Marina Fleck

sculpture network ist eine europäische non-profit Organisation, die 2004 zur Förderung der zeitgenössischen dreidimensionalen Kunst gegründet wurde. Die Plattform vernetzt Künstler, Kunstvermittler, Museen, Galerien, Dienstleister, Sammler und Kunstfreunde.

Jetzt Mitglied werden!

sculpture network e.V.
Adlzreiterstr. 7
80337 München, Deutschland
info@sculpture-network.org
www.sculpture-network.org

subscribe
unsubscribe
© 2018 sculpture network | Impressum