Wird diese Email nicht richtig dargestellt?
Klicken Sie hier

Europas Plattform für zeitgenössische Skulptur
Newsletter Juni 2017

Die Skulptur Projekte

Dan Graham, Octagon for Münster, 1987- ©Skulptur Projekte Archiv/LWL-Museum für Kunst und Kultur - photo Rudolf Wakonigg

Der öffentliche Raum - eine heterogene Sphäre, die für soziokulturelles Nebeneinander unabkömmlich ist

Den ersten Skulptur Projekten im Jahr 1975 ging eine öffentliche Debatte über George Rickeys bewegliche Skulptur Three Squares Gyratory voraus, die in Münster aufgestellt worden war. Als bewussten Kontrapunkt zu den Stimmen in der Stadt, die Rickeys ästhetisches Statement stark dämonisierten, boten die Skulptur Projekte eine Art do-it-yourself Programm an, das es einer breiten Öffentlichkeit ermöglichte, zeitgenössische Skulpturen im Alltag kennenzulernen.

Die Skulptur Projekte wurden von Klaus Bußmann und Kaspar König im Jahr 1977 ins Leben gerufen. Seitdem hat das Kuratoren-Team alle zehn Jahre eine Bandbreite an Künstlern dazu eingeladen,...weiterlesen

Bjarke Ingels, SKUM, 2016 - photo Jesper Palermo

ARoS Triennale

Ein Ort, um sein Gehirn zu trainieren und weiter zu entwickeln

„Die Triennale findet zu einem Zeitpunkt statt, an dem wir, mehr als jemals zuvor, Kunst und Kultur benötigen, um uns daran zu erinnern, woher wir kommen, wo wir heute stehen und wo wir hingehen. Die Triennale dient dazu, diese Einstellung weiter zu entwickeln: sie ist eine Plattform für geistiges Training, ein Ort, an dem wir den kritischen Blick und die Einbildungskraft schärfen können und an dem wir eine historische Perspektive auf unsere Identität in der Welt erlangen können.“, erklärte...weiterlesen

SCULTO


Adrián Villar Rojas, My dead family, 2009 -Installation view - photo Carla Barbero - courtesy of the artist & Ruth Benzacar

Adrián Villar Rojas

Überlegungen zu Verlust und zum Gefühl der Vergänglichkeit

Adrián Villar Rojas (*1980 in Argentinien) verändert herkömmliche Vorstellungen von Größenordnungen und wirft Fragen bezüglich des Umweltschutzes sowie der Urgeschichte auf. Dies geschieht durch gigantische Betonskulpturen und riesige Arbeiten, die speziell für einen öffentlichen Platz angefertigt sind und dort zeitlich begrenzt zu sehen sind. Im Jahr 2009 nahm er an der Biennial of the End of the World teil, die in Ushuaia in Patagonien (Argentinien) stattfand. Dort präsentierte er seine...weiterlesen

„PERSONAL STRUCTURES: Open Borders“ im Palazzo Mora

Europäische und nicht-europäische Künstler und ihre ganz persönlichen Interpretationen rund um die Begriffe „Time-Space-Existence“, zu sehen im Rahmen der 57. Biennale Venedig

Am 11. Mai 2017 feierte die Biennale Venedig ihre lang erwartete Eröffnung. In den nächsten Monaten wird sie Besucher aus aller Welt empfangen. Im Kontext der Biennale findet, wie schon in den Jahren zuvor, die Ausstellung „PERSONAL STRUCTURES: Open Borders“ im European Culture Center statt, organisiert von der GAA Foundation. Über 200 Künstler aus 40 Ländern stellen ihre Arbeiten in zwei der herrschaftlichsten Palazzi Venedigs und im Giradini Marinaressa aus.weiterlesen

sculpture network - Veranstaltungen

DIALOGUE
Osnabrück

Deutschland   
06.06.2017
DIALOGUE
Arlesheim

Schweiz
18.05.2017
DIALOGUE
Allensbach

Deutschland   
24.06.2017
DIALOGUE
Berlin

Deutschland
25.06.2017

sculpture network - Neue Mitglieder

Nachruf

Nachruf über Magdalena Abakanowicz

Am 21. April 2017 ist die polnische Künstlerin Magdalena Abakanowicz in ihrem 86. Lebensjahr verstorben. sculpture network und die Kunstwelt verlieren mit ihr ein hochgeschätztes Mitglied und eine herausragende Künstlerin, die mit ihren Werken die Kunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich mitgeprägt hat.

Magdalena war bereits bei der Gründungsveranstaltung von sculpture network 2004 in der Hochschule der Künste in Berlin der Idee präsent und seit 2006 Ehrenmitglied bei sculpture...weiterlesen

sculpture network - Services

Terminkalender mit Skulpturenausstellungen, Workshops und Kunstmessen in ganz Europa
Ausschreibungen für Künstler und Kuratoren mit Schwerpunkt dreidimensionale Kunst
Skulpturenorte in Europa Museen, Skulpturenparks, Galerien, Werkstätten in ganz Europa
Dienstleister Liste verschiedener Dienstleister im Bereich Kunst/Skulptur

Kontaktieren Sie die Redaktion
Werbeanzeigen
Übersetzungen: Marina Fleck

sculpture network ist eine europäische non-profit Organisation, die 2004 zur Förderung der zeitgenössischen dreidimensionalen Kunst gegründet wurde. Die Plattform vernetzt Künstler, Kunstvermittler, Museen, Galerien, Dienstleister, Sammler und Kunstfreunde.

Jetzt Mitglied werden!

sculpture network e.V.
Adlzreiterstr. 7
80337 München, Deutschland
info@sculpture-network.org
www.sculpture-network.org

subscribe
unsubscribe
© 2018 sculpture network | Impressum