Fritz Wotruba. Zeichnungen und Steine

Interessante Informationen und Nachrichten aus der Welt der Skulptur mehr...

Eine aktuelle Liste von ausgewählten Calls for Artists, Kuratoren, Kritiker … Beinhaltet Awards, Residencies, Call for papers, staatliche Ausschreibungen, etc.  Mehr...

Mitglieder

Lesen Sie mehr über unsere anderen Mitglieder hier

Michael Semff: Fritz Wotruba. Zeichnungen und Steine

Zum 100. Geburtstag des Künstlers

Fritz Wotruba (1907-1975) zählt zu den prominentesten Bildhauern Europas, der seit den 1930er Jahren mit bedeutenden Ausstellungen in Europa und Amerika seine Wertschätzung durch Museen und Sammler erhalten hat. Die unvergleichliche Aufmerksamkeit, die sein Oeuvre zu Lebzeiten von Autoren, Dichtern, Musikern und Philosophen, engen Weggefährten und Freunden erfahren hat, bezeugen das Ansehen des österreichischen Künstlers, der von Kennern neben Henry Moore, Marino Marini, Alberto Giacometti und Germaine Richier der Rang eines der wesentlichen Exponenten der modernen Skulptur zugebilligt wird. Darüber hinaus hat Wotruba ganze Bildhauergenerationen als Professor an der Wiener Kunstakademie ausgebildet. Nach dem Tode Wotrubas wurde es stiller um diese vitale und durchaus auch streitbare Persönlichkeit, deren öffentliche Präsenz und weitreichende Ausstrahlung als Lehrer von Generationen von Bildhauern den Ruf der Wiener Akademie über Jahrzehnte bestimmt hatte.

Die Ausstellung im Lehmbruck Museum konzentriert sich mit Bedacht auf die "nacktesten" Medien, derer sich Wotruba bedient hat: die Zeichnung und die Steinskulptur. Ausgehend von dem frühesten Stein, dem ?Torso? von 1928/29, und Zeichnungen ab 1925 wird die Spannung dieses Lebenswerks exemplarisch spürbar. Die Versammlung von weiteren bedeutenden Steinen und rund 120 zumeist erstmals gezeigten Zeichnungen bietet die Gelegenheit, Wotrubas jahrzehntelangen, in der Geschichte der Bildhauerei des 20. Jahrhunderts beispiellosen Weg von der menschlichen Figur hin zur Architektur als sinnliche Metamorphose nachzuvollziehen.

Herausgeber: Michael Semff
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3775720144
Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Format: 27,6 x 21,8 x 3 cm
Verlag: Hatje Cantz Verlag; Auflage: 1 (2. Oktober 2007)

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.