Johannes Dörflinger - Kunstgrenze. Skulptur Idee Ort

Interessante Informationen und Nachrichten aus der Welt der Skulptur mehr...

Eine aktuelle Liste von ausgewählten Calls for Artists, Kuratoren, Kritiker … Beinhaltet Awards, Residencies, Call for papers, staatliche Ausschreibungen, etc.  Mehr...

Mitglieder

Lesen Sie mehr über unsere anderen Mitglieder hier

Unser Mitglied, der deutsche Künstler Johannes Dörflinger schuf mit seiner Kunstgrenze zwischen Deutschland und der Schweiz ein weltweit einzigartiges Projekt: ein Kunstwerk, das einen ehemaligen Grenzzaun zwischen zwei Ländern ersetzt.

Nach drei Jahren Vorbereitung hatte Johannes Dörflinger sein Projekt auch auf einem unserer Regional Members Meetings (heute Dialogues) vorgestellt - wurden die kolibri-roten, acht Meter hohen Skulpturen im April 2007 mit großer Aufmerksamkeit auf beiden Seiten der Grenze eingeweiht. Die 22 Edelstahlfiguren tragen die Namen der Grossen Arkana - der Trümpfe des Tarots. Einzeln, als Paar oder im Zusammenspiel des gesamten Ensembles rufen die Skulpturen immer neue Deutungen hervor.

Nun liegt ein repräsentativer Katalog über dieses Projekt vor, herausgegeben von der Johannes Dörflinger-Stiftung, die auch Newsletter 03-2009 13 die Realisierung finanziert hat. Dort kann man die Chronik der Kunstgrenze nachlesen und erfährt die Hintergründe des Tarot. Das reich bebilderte Buch enthält Texte von Helmut Bachmaier, Rolf Eichler, Siegfried Gohr und Bettina Rosenburg sowie Fotoessays von Florian Schwarz, Harald Herbert und Hans Joachim von Büdingen.

Herausgeber: Johannes Dörflinger-Stiftung
Sprache: Deutsch
Broschiert: 144 Seiten
ISBN-13: 978-3721206777
Größe und/oder Gewicht: 25,8 x 21,2 x 1,4 cm
Verlag: Niggli; Auflage: 1., Aufl. (Oktober 2008)

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.