Der Abenteuergeist der amerikanischen Avantgarde der 1960er Jahre

Mediadaten 2017

Download PDF

Newsletter abonnieren

sculpture network veröffentlicht monatlich einen Newsletter auf deutsch und englisch.
Er informiert zu laufenden Veranstaltungen und Ausstellungen zur zeitgenössischen Skulptur in Europa und zu den Veranstaltungsreihen von sculpture network.

Newsletter abonnieren

Sollten Sie eine Auflage verpasst haben können Sie hier nachlesen.

Minimalismus, Konzeptkunst und Land Art im Kröller-Müller Museum

Carl Andre, Weathering piece, 1970 - Formerly in Visser Collection, purchased with support of Mondrian Foundation
Minimalismus, Konzeptkunst und Land Art im Kröller-Müller Museum

Nach der Arte Povera, den geometrischen Abstraktionisten der Nachkriegszeit und der britischen Bildhauerei der 1960er - 90er Jahre, zeigt das Kröller-Müller Museum mit Sufficient Force das Werk international renommierter amerikanischer Künstler aus der Sammlung des Museums.

Der Schwerpunkt liegt wieder einmal mehr auf den 1960er Jahren, einem turbulenten künstlerischen Klima, insbesondere in und um New York.

Die Ausstellung beginnt mit Ad Reinhardts Ultimate Painting No. 39 (1960) und Wandering rocks von Tony Smith. Ad Reinhardt und Tony Smith werden von vielen im Stil des Minimalismus oder der Konzeptkunst arbeitenden Künstlern als bedeutende Pioniere angesehen. Reinhardt für seine kritischen Ansichten zum Wesentlichen der Kunst und die kompromisslosen schwarzen Gemälde zu denen sie führen, Tony Smith für seinen architektonischen Ansatz in Bezug auf Volumen und Raum.

Dan Flavin, Monument for V

Die folgenden Räume sind ganz und gar dem Minimalismus und der Konzeptkunst gewidmet und der damals revolutionären Auffassung, dass die Vermittlung der Idee und Bedeutung einer Arbeit wichtiger ist als ihre materielle Form.

Weitere vertretene Künstler sind Donald Judd, Carl Andre, Robert Morris, Dan Flavin, John McCracken, Sol Lewitt, Eva Hesse, Richard Serra, Robert Smithson und Lawrence Weiner.

Im großen Skulpturenraum steht die heitere Arbeit Diamond Mind II, die Bruce Nauman speziell für das Kröller-Müller Museum in Maulbronner Sandstein geschaffen hat.

Robert Smithson, The cryosphere, 1966 - purchased with the support of Bank Giro Lottery © Kroller Muller Museum

Im Raum für Gedrucktes kann man nachvollziehen, wie diese Künstler ihren Denkprozess in konzentrierter Form zu Papier gebracht haben.

Die Ausstellung findet in dem Teil des Museums statt, der zu den Hochzeiten dieser abenteuerlustigen amerikanischen Kunst entworfen und gebaut wurde.  Dank der engen Zusammenarbeit des damaligen Museumsdirektors Rudi Oxenaar und dem Architekten Wim Quist wurde der wachsenden Kunstsammlung ein wunderbarer architektonischer Rahmen geschaffen, welcher mit dieser Schau interessant neu zu erleben ist.

Sufficient Force
Bis 22.03.2015

Kröller-Müller Museum
Otterlo, Niederlande

www.krollermuller.nl

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.