Fundação Leal Rios, Lissabon

Mediadaten 2017

Download PDF

Newsletter abonnieren

sculpture network veröffentlicht monatlich einen Newsletter auf deutsch und englisch.
Er informiert zu laufenden Veranstaltungen und Ausstellungen zur zeitgenössischen Skulptur in Europa und zu den Veranstaltungsreihen von sculpture network.

Newsletter abonnieren

Sollten Sie eine Auflage verpasst haben können Sie hier nachlesen.

"Kunst ist nicht lebendig, wenn niemand an ihr Gefallen findet und Design überlebt nicht, wenn niemand es verwendet"

Manuel Leal Rios & Miguel Rios - photo Helena Peralta © Fundação Leal Rios
"Kunst ist nicht lebendig, wenn niemand an ihr Gefallen findet und Design überlebt nicht, wenn niemand es verwendet"

FLR - Fundação Leal Rios wurde von Manuel und Miguel Rios in Lissabon gegründet. Ziel der portugiesischen Brüder ist die Bewahrung der Arbeiten und Förderung der Künstler ihrer über die letzten zwölf Jahre zusammengestellten Sammlung zeitgenössischer Kunst und Design.

FLR wurde im März 2012 in speziell für diesen Zweck umgebauten Räumlichkeiten eröffnet und ermöglicht mit Wechselausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen öffentlichen Zugang zu der Sammlung. Zur Förderung eines besseren Verständnisses und einer größeren Wertschätzung gegenüber sowohl nationaler als auch internationaler Kunst und Design finden sich ihrem Programm verschiedene Bildungsangebote.

Rui Sanches, Nothing is Immutable, 2014 - photo João Biscainho ©Leal Rios Foundation

Weil Kunst nicht lebendig ist, wenn niemand an ihr Gefallen findet und Design nicht überlebt, wenn niemand es verwendet, möchte FLR seine Türen für die Stadt und alle, die sie besichtigen öffnen. Dies gibt ihnen dann die Gelegenheit zum Entdecken der Sammlung, die Werke sehr bekannter Künstler sowie einige der besten aufstrebenden portugiesischen und ausländischen Künstler und Designer enthält.

In einer für Portugal und den Rest der Welt schwierigen Zeit möchten sie andere an diesem Projekt teilhaben lassen, darauf bedacht, den Geist der Initiative lebendig zu erhalten. Dies geschieht in dem Glauben, dass die kreative Kraft der Arbeiten der Sammlung ganz bestimmt eine andere Sicht auf die Beziehung zwischen Kunst, Künstlern und der Rolle des Sammlers nach Lissabon und in das Land als Ganzes bringen kann.

Rui Sanches, Untitled, 2002 - photo João Biscainho ©Leal Rios Foundation

Die Leal Rios Foundation stellt momentan Arbeiten des portugiesischen Künstlers Rui Sanches (Lissabon, 1954) aus. Ein Bildhauer, der als Maler begonnen hat und sich jetzt dreidimensionalem Arbeiten verschrieben hat. Von abstraktem, räumlichen Malen ist er dazu übergegangen, dreidimensionale Stücke aus Holz, Sperrholz oder Schichtholz zu konstruieren.

Er formt intime Dialoge zwischen regelmäßigen geometrischen Strukturen, dabei kreative dynamische Verbindungen schaffend, die die Idee von Zufälligkeit und Unvorhergesehenem freudig annehmen. Die Arbeit konzentriert sich auf eine neue Syntax von strukturellen Elementen, konventionelle Bedeutungsebenen außer Acht lassend, sich Vielfältigkeit und Fragment zu Nutze machend, um in Richtung von Einheit als Hypothese zu weisen.

Die fragmentierte menschliche Form—ein Körper ohne Gliedmaßen oder ein anonymer, prototypischer Kopf—ist ebenfalls Gegenstand der künstlerischen Untersuchung und der Künstler nutzt diese, um die Möglichkeit der symbolischen und zeitlichen Beziehungen zu betonen, die sowohl im Geiste als auch im bewohnten Raum stattfinden. 

Leal Rios Foundation - photo João Biscainho © Fundação Leal Rios

Fundação Leal Rios

Rui Sanches: Nichts ist unveränderlich

Bis 31.01.2015

Lissabon,  Portugal



www.lealriosfoundation.com

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.