MUTATIONS in der 3-D Fondation in Verbier

Mediadaten 2017

Download PDF

Newsletter abonnieren

sculpture network veröffentlicht monatlich einen Newsletter auf deutsch und englisch.
Er informiert zu laufenden Veranstaltungen und Ausstellungen zur zeitgenössischen Skulptur in Europa und zu den Veranstaltungsreihen von sculpture network.

Newsletter abonnieren

Sollten Sie eine Auflage verpasst haben können Sie hier nachlesen.

Mutationen in der zeitgenössischen Kunst Leitmotiv des Artist in Residency Programmes 2014

Mutationen in der zeitgenössischen Kunst Leitmotiv des Artist in Residency Programmes 2014

Anliegen der gemeinnützigen 3-D Foundation Verbier, ist es, monumentale zeitgenössische Skulpturen zu schaffen, die bildenden Künste, Bildung und Kultur zu fördern und diese einem internationalen Publikum zugänglich zu machen. Der 2010 von der New Yorker Künstlerin Madeleine Paternot und der in Verbier ansässigen Künstlerin Kiki Thompson gegründete Verbier 3-D Skulpturenpark und Recidency lassen einen Raum für Kunst und Ökologie entstehen.

Die kuratorische Prämisse für die Verbier 3-D Artist Residency 2014 lautet Mutationen und wurde gemeinsam von den Kuratoren Paul Goodwin und Alexa Jeanne Kusber entwickelt.

Eve Bailey, Drunken Body, 2009

Mutation (Oxford English Dictionary)

1 der Vorgang oder der Prozess des Mutierens.

2 die Änderung der Struktur des Erbgutes, die eine Variante zur Folge hat, die an Nachkommen vererbt werden kann, hervorgerufen durch die Änderung einzelner Basenabschnitte der DNA oder durch Löschung, Einfügung, Neuanordnung größerer Abschnitte des Erbgutes oder der Chromosomen.

3 Linguistische regelmäßige Änderung eines Lautes, wenn dieser an einem angrenzenden anderen Laut auftritt.

Wie äußern sich Mutationen in der zeitgenössischen künstlerischen Praxis? Wie kann zeitgenössische Kunst unser Verständnis von den durch ausufernde Mutationen in Umwelt und Gesellschaft hervorgerufenen vielschichtigen Verwicklungen verändern? Können Künstler unser Verständnis von Gesellschaft, Umwelt und Kultur mutieren/neu mischen/„wiedersehen“?

3-D Foundation Verbier, photo Kerry-Jane Lowery

Die Verbier 3-D Artist Residency arbeitet in diesem Jahr mit einer Reihe von Künstlern zusammen, die neue Arbeiten schaffen und Dialoge in Gang setzen werden, die mit den Traditionen der Monumentalbildhauerei brechen.

Das „offene Atelier“ findet bis 5. Juli statt, „als eine Ausstellung, um den Schaffensprozess der Künstler bei der Entwicklung ihres Werkes sichtbar zu machen“, sagt Alexa Kusber.

Die Verbier 3-D Residency erfolgt ausschließlich auf Einladung und dauert sechs Wochen. Die ausgewählten internationalen und Schweizer Künstler werden aufgrund ihrer gesellschaftlichen Verantwortung in engem Kontakt mit den Einheimischen vor Ort stehen, um gemeinsame Ideen und Projekte zwischen Künstlern, Einwohnern und Touristen zu entwickeln.

Innerhalb dieser Zeit wird jeder Künstler eine monumentale Skulptur, die in engem Bezug zu dem Standort steht, schaffen. Außerdem wird jeder Künstler zwei Tage zum Thema zeitgenössische Bildhauerei in dem begleitenden Fortbildungsprogramm unterrichten.

Die Verbier 3-D Residency verfolgt eine Politik der offenen Tür, d.h. dass das Publikum zur Beobachtung des künstlerischen Schaffensprozesses willkommen ist. Dieser Ansatz entmystifiziert den Prozess des Kunstmachens und erzeugt ein innigeres und tieferes Erleben beim Betrachter.

Während der sechs Wochen werden jeden Sonntag Workshops und Künstlergespräche abgehalten, um Wissen und Einblicke in die künstlerische Praxis und die internationale Kunstwelt zu vermitteln.

Die ausgewählten Künstler für dieses Jahr sind:

Andrea Hasler (Schweiz)

Bureau A ist eine fachübergreifende Plattform mit dem Ziel, die Grenzen zwischen Forschung und Projekten bei architekturbezogenen Themen zu verwischen, gleich welcher Natur und Status sie sein mögen, integriert von Leopold Banchini und Daniel Zamarbide. Ihnen wurde kürzlich der Schweizer Kunstpreis 2013 verliehen.

Tarik Hayward (Schweiz)

Eve Bailey (Frankreich)

Die im Rahmen der Verbier 3-D Residency geschaffenen Skulpturen werden für den Zeitraum von zwei Jahren, vom 7. Juli 2014 bis Juli 2016 ausgestellt werden.

MUTATIONS
Open Door Artist Residency

Bis 05.07.2014

MUTATIONS

Ausstellung
05.07.2014 - 05.07.2016

Verbier 3-D Sculpture Park, Verbier, Schweiz

www.3-dfoundation.com

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.