Technische Landschaften

Mediadaten 2017

Download PDF

Newsletter abonnieren

sculpture network veröffentlicht monatlich einen Newsletter auf deutsch und englisch.
Er informiert zu laufenden Veranstaltungen und Ausstellungen zur zeitgenössischen Skulptur in Europa und zu den Veranstaltungsreihen von sculpture network.

Newsletter abonnieren

Sollten Sie eine Auflage verpasst haben können Sie hier nachlesen.

Zeitgenössische Kreationen aus Taiwan im Casino Luxembourg

Wang Fujui, Electromagnetic Soundscape, 2012 - Casino Luxembourg
Zeitgenössische Kreationen aus Taiwan im Casino Luxembourg

Das „Casino Bourgeois“ (das Bürgercasino) wurde von 1880 bis 1882 erbaut. Neben den Spielsalons wurden seine Hallen für alle möglichen Zwecke genutzt, darunter zählten Lesungen, Kabarettaufführungen, Konzerte und die „Salons“ des Cercle Artistique. Nach einigen Wechselfällen der Geschichte wurde das Casino Bourgeois 1995 zum ersten Forum für zeitgenössische Kunst in Luxemburg. Anlass dafür waren die Vorbereitungen für Luxemburg, Kulturstadt Europas. Casino Luxembourg ist seitdem ein künstlerischer und experimenteller Vorreiter, immer auf der Suche nach den neusten Trends in der Kunstszene mit Künstlerresidenzen und einer auf zeitgenössische Kunst spezialisierten Bibliothek.

Ein internationales Ausstellungsprogramm - vorrangig junge Künstler präsentierend -  gibt einen umfassenden Einblick in das zeitgenössische Kunstschaffen. Die Ausstellung Phantom of Civilization stellt die Arbeiten von drei Künstlern aus Taiwan vor: Fujui Wang, Chi-Tsung Wu, Goang-Ming Yuan.

Chi-Tsung Wu, Crystal City 003 Voyage 2010 - photo Mike Zenari - Casino Luxembourg

Sie bedienen sich verschiedener Medien wie Installation, Klang und Video, um Landschaften entstehen zu lassen, die die verschiedenen Aspekte der zeitgenössischen Zivilisation im Spannungsfeld zwischen Tradition und Technik, zwischen scheinbarer Schönheit und unterschwelliger Bedrohung, zwischen einsamer Kontemplation und der Hektik der Großstadt, zwischen 0 und 1 widerspiegeln.

Chi-Tsung Wu (geb. 1981) versetzt den Betrachter seiner Installationen in traumähnliche und meditative Welten, die von traditioneller chinesischer Kultur und Landschaftsmalerei geprägt sind und konfrontiert ihn gleichzeitig mit panoramischen Ansichten von Großstädten im Wandel. In seinen Arbeiten thematisiert der Künstler zudem seine kulturellen (und spirituellen) Wurzeln, ohne dabei die zeitgenössische Welt, in der er lebt auszuklammern. Sein Blick schwankt zwischen der Beständigkeit klassischer chinesischer Landschaftsmalerei (er selbst hat Shanshui, eine besondere Form der chinesischen Landschaftsmalerei, studiert) und der fortlaufenden Veränderung heutiger Metropolen. Seine zwischen Tradition und Technik verankerten Arbeiten spiegeln das zwiespältige Wesen seiner eigenen Persönlichkeit wie auch der gegenwärtigen Gesellschaft wider.

Fujui Wang, Sound Dots, 2010 - photo Mike-Zenari - Casino Luxembourg 2015

Fujui Wang (geb. 1969) untersucht die Welt, in der wir leben anhand von Klangarbeiten. Ausgehend von seinen Klangexperimenten nimmt er Umweltgeräusche auf - oft nicht für das menschliche Ohr wahrnehmbar - die er in seinen Kunstwerken erfahrbar macht.  Seine Arbeit im Casino Luxembourg erfasst das uns umgebende elektromagnetische Spannungsfeld, um den Ausstellungsbesucher unmittelbar mit der Dichte und Unendlichkeit seiner „aufgeladenen" Umwelt zu konfrontieren.

Goang-Ming Yuan (geb. 1965) taucht den Zuschauer anhand von Videoinstallationen in Bildwelten, in denen der Wirklichkeitsgehalt der Bilder von ungewöhnlichen Kamerabewegungen hinterfragt wird, die seinen Filmen eine fantastische, traumähnliche Atmosphäre verleihen. Die Spannung in Yuans Filmen leitet sich aus der gleichzeitigen Präsenz zweier scheinbar gegensätzlicher Welten ab. So erforschen sie innere und äußere Räume, die einerseits eine gesellschaftliche Momentaufnahme darstellen, andererseits aber auch von intimen, von Gefühlen geprägten Einzelschicksalen erzählen. In Yuans Welten kann sich alles schlagartig ändern und Beschaulichkeit im nächsten Augenblick in Chaos umschlagen.

Chi-Tsung Wu, Wire II, 2003 - photo Mike Zenari - Casino Luxembourg

Phantom Of Civilization
Fujui Wang, Chi-Tsung Wu, Goang-Ming Yuan


Kuratoren:
Amy Cheng, Kevin Muhlen
Bis  6.9.2015

Casino Luxembourg

Luxemburg


www.casino-luxembourg.lu

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.