Partizipation

Mediadaten 2017

Download PDF

Newsletter abonnieren

sculpture network veröffentlicht monatlich einen Newsletter auf deutsch und englisch.
Er informiert zu laufenden Veranstaltungen und Ausstellungen zur zeitgenössischen Skulptur in Europa und zu den Veranstaltungsreihen von sculpture network.

Newsletter abonnieren

Sollten Sie eine Auflage verpasst haben können Sie hier nachlesen.

Kein Publikum, keine Kunst?

Erwin Wurm, One Minute Sculptures: Freud’s Ass, 2004 ©Erwin Wurm/BONO - photo TKM/Anita Lande
Kein Publikum, keine Kunst?

In der ersten Ausstellung des Jahres im Kunstmuseum Trondheim wird das Publikum aufgefordert teilzunehmen. Der wesentliche Punkt aller Arbeiten der Ausstellung ist, dass sie nicht fertiggestellt sind bevor sie durch das Publikum aktiviert werden.

Siri Reinsberg Mørch, Kurator der Ausstellung fragt sich “Was kann als Skulptur bezeichnet werden? Können Sie mit ihrem eigenen Körper eine Skulptur sein?" Er erklärt "Die Ausstellung Deltakelse (Partizipation) umreißt den Wunsch danach sowie die Absicht einem breiteren Publikum die Schwellenangst zu nehmen, damit es zeitgenössische Kunst erfahren kann. Sämtliche in der Ausstellung präsentierten Arbeiten sind von der Partizipation des Publikums abhängig. Die Werke laden die Besucher dazu ein, sich physisch und praktisch mit einzubringen, mit dem Ziel zur Reflexion anzuregen.“

Erwin Wurm, One Minute Sculptures: Double Piece - photo Elfie Semotan

„Der partizipative Aspekt der Ausstellung ist ein zweifacher: Manche der Kunstwerke laden den Besucher dazu ein, sich selbst zu beobachten und auf einer emotionalen Ebene zu beteiligen. Andere erwarten von den Besuchern, dass sie durch ihre Teilnahme das Kunstwerk vollenden - sowohl körperlich, als auch auf andere Weise - und sie prozessorientiert erfahren zu lassen, was Kunst sein kann. Wir suchen nach der Option, Meinungen auszudrücken und unsere Umgebung zu beeinflussen. In dieser Hinsicht bietet Kunst etliche Möglichkeiten, denn der Besucher kann mit dem Kunstwerk und anderen Besuchern kommunizieren und dadurch dazu beitragen, ein Kunstwerk genau das werden zu lassen - ein Werk der Kunst".

Bei Erwin Wurms One Minute Sculptures wird nicht nur erwartet, dass wir mit dem Werk interagieren, sondern dass wir durch unsere Partizipation zum Werk selbst werden. Mit diversen Requisiten und folgenden Instruktionen verwandeln sich die Besucher selbst zu Skulpturen. Später in diesem Jahr werden Wurms Arbeiten im Österreichischen Pavillon der Biennale in Venedig zu sehen sein.

Yoko Ono, Wish Tree, 1996 – d. d. ©Yoko Ono - photo TKM/Anita Lande

Mittels Yoko Onos Kunstikone Wish Tree werden wir an einem weltweiten Kunstprojekt teilnehmen. Auf weißen Papierzetteln können wir unsere Wünsche notieren und an dem in der Ausstellung stehenden Baum befestigen. Zusammen mit all den Wünschen anderer Besucher, werden die Zweige des Baumes bedeckt. Die Arbeit, eine Widmung an John Lennon, ist bereits weltweit getourt. Nach Ende der Ausstellung werden die Wünsche gesammelt und zum “Imagine Peace Tower” auf Island gebracht, wo sie zusammen mit allen anderen Wünschen aus der ganzen Welt aufbewahrt werden.

Die Liste der Arbeiten beinhaltet unter anderem auch zwei Klanginstallationen, eine von AK Dolven und die andere von Anna Karin Furunes, Anders Sletvold Moe’s bemalte MDF Leuchtröhren; Felix González Torres’ endlose Kopien; Bella Rune’s animierte SKulptur sowie Mariele Neudeckers Installation.

Erwin Wurm, One Minute Sculptures: The North/South Question, 2007 ©Erwin Wurm/BONO - photo TKM/Anita Lande

Das Trondheim Kunstmuseum möchte mit dieser Ausstellung aufzeigen, auf welche Weise zeitgenössische Kunst Erlebnisse, Humor und Unberechenbarkeit ausdrücken kann. Wenn Sie dachten, Museen wären langweilig und verstaubt, wird Ihnen diese Ausstellung das Gegenteil beweisen. Arbeiten von internationalen und Norwegischen Künstlern warten auf Besucher, um aktiviert zu werden.


Deltakelse
- PARTICIPATION
Kurator: Siri Reinsberg Mørch
Bis 7.05.2017
Trondheim kunstmuseum
Norwegen
www.trondheimkunstmuseum.no

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.