Woll Bildhauersymposium

Eine aktuelle Liste von ausgewählten Calls for Artists, Kuratoren, Kritiker … Beinhaltet Awards, Residencies, Call for papers, staatliche Ausschreibungen, etc.  Mehr...

Facebook

Besuchen Sie sculpture network auch auf facebook!

"Arbeiten mit frischer Wolle"

El Arreciado, Spanien

12. - 15. April 2012

Organisiert von Iraida Cano, Besitzerin der Farm El Arreciado und Mitglied bei sculpture network und Beatriz Blanch

Das Ziel dieses Symposiums war es, einen "Blick über den Tellerrand" zu wagen, abseits von Atelier und Routine, in der Gesellschaft von anderen Künstlern und mit der Freiheit, ein neues Medium zu untersuchen. Zudem gab es am Tag der offenen Tür viele Möglichkeiten zum Netzwerken.

Während der Schafschur tauchten die 8 ausgewählten Künstlern aus 6 Ländern 4 Tage, in das Leben auf dem Bauernhof ein. Eine Erfahrung, die genaues Beobachten, Scherversuche und den Einklang mit der Natur umfasste. Mit dem neuen Material Wolle (flauschig, ölig, faserig) startete ein komplizierter Denkprozess. Denn nicht jeder hatte bereits mit Wolle gearbeitet. Es war nicht immer einfach, im Freien bei Wind, Regen, Kälte und (manchmal) mit unbezwingbarer Wolle zu arbeiten. Allerdings war die Atmosphäre so gut, dass selbst die härtesten Momente mit einer positiven Einstellung überwunden wurden, gespeist von dem Wunsch, das Werk fertigzustellen und die Gruppe zu unterstützen.

Die Ausdauer der Künstler wurde auch am Tag der offenen Tür belohnt. Die Sonne schien, die Paella war köstlich, die Werke und die Berichte der Künstler über ihre Erfahrungen auf dem Bauernhof begeisterten die vielen Besucher. Einheimische vom Land, Leute aus der Stadt, Kunstexperten und Kunstfreunde stellten viele Fragen. Die Besucher hatten die Möglichkeit einen "Wollhut-Workshop" zu besuchen und bekamen Desserts in Form von Weidefeldern aus Schokolade, mit vielen Köstlichkeiten verziert. Dies wurde ermöglicht von Lebensmittel-Künstlerin Alicia Ríos www.alicia-rios.co

Video mit Impressionen

Künstler mit Gastgeber

Künstler mit Gastgeber

Josef Baier (Österreich), Christine Chilcott (Schweden), Karl Chilcott (Schweden), Heike Endeman (Deutschland), Anne de Harlez (Belgien/Ibiza), Bertien Habets (Niederlande), Irene Hoppenberg (Deutschland), Marta Linaza (Spanien).

Feedback der teilnehmenden Künstler

"The experience of working with wool was fantastic. This warm, suggestive material with so many possibilities adapted well to my project idea." - Marta Linaza

"It was interesting to work with a material nobody knew very well before, so big surprises came out of it." - Bertien Habets

"It was my first greater experience with wool. I was a little bit sceptical in the beginning, but felt more and more free in using this beautiful natural material." - Karl Chilcott

"I liked it, because it was an unusual material for me to work with, which is always a good thing."
- Irene Hoppenberger

 

A special thank you to artist photographer Christine Chilcott, specialised in nature and sculpture photographs, who supplied and holds copyright on many of the above photos.

Hut-Workshop

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.