III Internationales Skulpturen Symposium

Interessante Informationen und Nachrichten aus der Welt der Skulptur mehr...

Mitglieder

Lesen Sie mehr über unsere anderen Mitglieder hier

Skulptur der Nachkriegsmoderne

Berlin, Deutschland

Bernhard-Heiliger-Stiftung
18.-19. November 2005

Kuratorin: Dr. Birgit Möckel

Bildhauerei nach 1945!

130 Teilnehmer aus 3 Nationen.

Diverse Vorträge ließen die Teilnehmer am II. Internationalen Skulpturen Symposium in Berlin die Bildhauerrei der Nachkriegszeit  aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Sowohl Kunstineressierte als auch Wissenschaftler waren untern den Teilnehmern zu finden. Diese interesannte Mischung sorgte für viel Gesprächs- und Diskussionsstoff. Bis in die Gegenwart reichten manche Beispiele, die die Vielschichtigkeit des Skulpturbegriffs der Nachkriegsmoderne zwischen Tradition und Erneuerung ins Bewusstsein der Teilnehmer rückten.

Referenten

  • Dieter Brunner(D) Ausstellungsleiter, Städtische Museen Heilbronn, Kunst- und Skulpturenmuseum
    Thema:  "Die Büste nach der Büste. Zur Wiederentdeckung eines traditionellen Themas"

  • Dr. Fritz Jacobi (D) Kustos, Neue Nationalgalerie, Berlin
    Thema: "Der Torso in der deutschen Skulptur zwischen 1945 und 1970"

  • Prof. Dr. Christa Lichtenstern (D) Universität des Saarlandes, Saarbrücken
    Thema: "Körpermächtigkeit und Dämonie. Henry Moore im Dialog mit Picasso"

  • Dr. Birgit Möckel (D) Kunsthistorikerin

  • Dr. Birk Ohnesorge (D) Kunsthistoriker, Berlin
    Thema: "Tendenzen der deutschen Bildhauerei nach 1945"

  • Prof. Dr. Ferdinand Ullrich (D) Museumsdirektor, Leiter der Abteilung Bildende Kunst der Ruhrfestspiele Recklinghausen, Kunsthalle Recklinghausen
    Thema: "Ernst Hermanns im Kontext der deutschen Kunst der 50er Jahre - von der informellen. Plastik zu raumplastischen Konzepten"

  • Dr. des. Marc Wellmann (D) Kurator, Bernhard-Heiliger-Stiftung, Berlin
    Thema: "Flamme und Kosmos. Bernhard Heiligers Skulpturen im politischen Spannungsfeld der Nachkriegszeit"

  • Dr. Veronika Wiegartz (D) Kustodin, Gerhard-Marcks-Haus
    Thema: "Ein schönes Ornament kann herrlich sein? Zur Idee des Ornaments in der figürlichen Bildhauerkunst der Nachkriegszeit"

Nur für Mitglieder

Dieser Bereich ist nur für eingeloggte Mitglieder zugänglich.

Noch kein Mitglied? Hier erfahren Sie mehr.